Startseite

Liebe Patienten!

Aktuelle Informationen zu Corona-Testungen und Impfungen:

Schnelltests:

Ab 8. März 2021 kann sich jeder/jede einmal pro Woche kostenlos mit einem Antigen-Schnelltest auf Corona testen lassen. Diese Tests können in Testzentren, Apotheken oder in Hausarztpraxen – also auch bei uns – mittels Nasenrachen-Abstrichs durchgeführt werden. Wenn Sie dies wahrnehmen wollen, kommen Sie bitte NICHT einfach vorbei, sondern machen Sie mit uns einen Termin aus.

Wir werden diese Schnelltests nur mit einem ausgemachten Termin durchführen.

Impfungen:

Ab dem 7. April 2021 werden wir Corona-Impfungen in zunächst geringer Anzahl bekommen. Geimpft werden entsprechend den Priorisierungsgruppen der Sozialbehörde Hamburg (hamburg.de/Corona-Impfung) zunächst die Prioritätsgruppe 1, dann die Prioritätsgruppe 2.
Es kann aber auch vorkommen, dass Impfungen übrig bleiben am Ende der Woche. Dann wird auch in niedrigeren Priorisierungsgruppen geimpft.

Prioritätsgruppe 1:
• Über 80 Jahre alt
• Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen mit sehr hohem COVID-19-Expositionsrisko

Prioritätsgruppe 2:
• Über 70 Jahre
• Vorerkrankungen: Geistige Behinderung, Demenz, COPD, Krebserkrankungen, Diabetes mit Komplikationen, Leberzirrhose, BMI über 40
• Beschäftigte in medizinischen oder pflegerischen Einrichtungen, im öffentlichen Gesundheitsdienst
• bis zu zwei pflegende Kontaktpersonen
• Details: kbv.de/Impfgruppen-Ansicht (PDF)

Wir melden uns bei Ihnen und machen Termine aus, kommen Sie bitte nicht ohne Termin in die Praxis.

Die Anzahl der Impfungen pro Woche soll schrittweise erhöht werden. Wir sind gerade dabei, Listen über Impfwillige in den beiden höchsten Prisorisierungsgruppen zu erstellen und melden uns anschließend bei Ihnen um Termine zu vereinbaren.

Melden Sie sich bitte bei uns per Mail, Fax oder Telefon, um zu den Impfwilligen auf die Liste genommen zu werden.


Im Übrigen gilt bis auf Weiteres:

Aus Infektionsschutzgründen bleibt die Reduzierung von nahen persönlichen Kontakten angeraten.
Wir kümmern uns daher, wenn immer möglich, telefonisch um Sie und Ihre Anliegen.

Rezepte und andere Verordnungen können telefonisch oder via E-Mail bestellt werden und werden per Fax und/oder postalisch versendet.
Wenn es »nur« um das Einlesen von Versicherungskarten geht: Bitten legen Sie diese in den Briefkasten vor der Praxis, wir werden Ihnen die Karte sehr zeitnah per Post zurücksenden.

In vielen Fällen wird jedoch auch eine persönliche Untersuchung unerlässlich und natürlich auch möglich sein. Wir bitten Sie in diesen Fällen dennoch dringend, sich telefonisch oder via E-Mail einen Termin geben zu lassen.

Unangemeldete Patienten können wir nicht annehmen.

Die Begleitung von Angehörigen ist, sofern dringend für die Behandlung notwendig, möglich, sollte aber bitte auf Ausnahmefälle begrenzt sein.

Wir bitten Sie auch, vorhandenen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.

Ihr Praxisteam Dr. Merten
praxis@dr-merten.de

Kommentare sind deaktiviert.